Energie und Klimaschutz

Digitalisierung

Die Digitalisierung und moderne Kommunikationsprozesse bestimmen zunehmend den Arbeitsalltag in der Wohnungswirtschaft. Wohnungsunternehmen stellen sich den mit der Digitalisierung verbundenen technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen. Es gilt, die Chancen der digitalen Prozesse zu nutzen, aber auch Hemmnisse zu überwinden. Nur so lassen sich Innovations- und Zukunftsfähigkeit sichern. 

Die Wohnungsunternehmen in Deutschland haben die Chancen der Digitalisierung erkannt und planen, den Prozess der digitalen Transformation stärker zu forcieren als bisher. Das ist ein zentrales Ergebnis einer groß angelegten Umfrage des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW unter seinen Unternehmen. Im Zeitraum vom 29. Mai bis 12. Juni 2018 konnten die in den Gremien des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW organisierten Unternehmen an einer Online-Befragung des Beratungsunternehmens Analyse & Konzepte zum Thema "Digitalisierung" teilnehmen. Die Beteiligung lag bei rund 40 Prozent.

>>

GdW Arbeitshilfe 77Die vorliegende Studie zeigt repräsentativ, welche Medien Mieterinnen und Mieter wirklich nutzen, welche Anforderungen es gibt und für welche Produkte eine höhere Zahlungsbereitschaft besteht. Eine Besonderheit der Studie besteht darin, dass sie die Ergebnisse dieser Mieterbefragung mit den im GdW Branchenbericht 6 – "Wohntrends 2030"  benannten Wohnkonzepten (Zielgruppenwünsche unter Berücksichtigung der Zahlungsfähigkeit) der Wohnungswirtschaft verknüpft.

>>

Ansprechpartner zum Thema

Dr. Claus Wedemeier

Dr. Claus Wedemeier

Tel.: 030 82403-155

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner zum Thema

Viehrig ma

Fabian Viehrig

Tel.: 030 82403-173

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!