Der GdW

Kommunale Unternehmen

Die rund 740 kommunalen und öffentlichen Wohnungsunternehmen geben mit ihren 2,5 Mio. Wohnungen mehr als 5,2 Mio. Menschen ein Zuhause. Die kommunalen und öffentlichen Wohnungsunternehmen sind starke Partner der Städte und kooperieren besonders eng im Bereich der Stadtentwicklung.

Die Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött (CDU) und Michael Groß (SPD) waren in diesem Jahr zu Gast bei der Bundesarbeitsgemeinschaft. Mit ihnen wurden aktuelle Fragen aus der Wohnungspolitik erörtert, insbesondere die Umsetzung des Koalitionsvertrages zum Thema "Bezahlbares Wohnen". Die Vertreter der BAG haben dabei die negativen Auswirkungen der geplanten Änderungen im Mietrecht (Mietspiegel/ Mieterhöhung nach Modernisierung) verdeutlicht. Sofern das Vorhaben der Koalition Gesetz werde, könnten dringend erforderliche Maßnahmen in Bezug auf energetische Modernisierung oder den altersgerechten Umbau schlicht nicht wirtschaftlich durchgeführt werden. Folge wäre ein massiver Einbruch von Modernisierungsmaßnahmen.    

In der Sitzung der Bundesarbeitsgemeinschaft am 20. Oktober 2015 waren Vertreter des Bundeskanzleramtes zu Gast. Es erfolgte ein intensiver Austausch über die rechtlichen und tatsächlichen Hürden bei der Unterbringung von Flüchtlingen und insbesondere der später notwendigen dauerhaften Unterbringung von anerkannten Asylbewerbern. Die Vertreter der Bundesarbeitsgemeinschaft wiesen in diesem Zusammenhang auf die besondere Bedeutung gerade der kommunalen Wohnungsunternehmen hin.

Impressionen, Plenumsvorträge, Workshopbeiträge und die vollständige Dokumentation der Veranstaltung zum downloaden.

>>

Ansprechpartner zum Thema

ma lieberknecht

Dr. Christian Lieberknecht

Tel.: 030 82403-111

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner zum Thema

Carsten Herlitz

Carsten Herlitz

Tel.: 030 82403-141

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!