Der GdW

Partner und Netzwerke

BID Bundesarbeitsgemeinschaft der Immobilienwirtschaft DeutschlandIn der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland arbeiten die Verbände BFW, DDIV, GdW, IVD, vdp und ZIA zusammen, um mit gebündelten Kräften gemeinsam inhaltliche Positionen effektiver in der Öffentlichkeit zu vertreten.

>>

Connectes LivingDas Innovationszentrum Connected Living e.V. fördert und entwickelt Lösungen für die intuitive und intelligente Heimvernetzung – über Branchen- und Herstellergrenzen hinweg. Der Verein bindet dafür rund 50 Partner aus verschiedenen Anwendungsbranchen ein (u.a. ITK, Kommunikation, Energie, Medien, Sicherheit und Gesundheit).
Ziel des Innovationszentrums ist es, die Lebensqualität der Bewohner zu erhöhen und mit dem intelligenten Heim der Zukunft Antworten auf große Herausforderungen wie den Klimawandel und die Alterung unserer Gesellschaft zu finden. Darüber hinaus entwickeln die Partner gemeinsam tragfähige Geschäftsmodelle für Unternehmen – so trägt Connected Living zu mehr Wachstum und Beschäftigung bei und stärkt die internationale Konkurrenzfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland auf dem Gebiet der intelligenten Heimvernetzung.

housing europe HOUSING EUROPE ist der Europäische Verband der öffentlichen, genossenschaftlichen und sozialen Wohnungswirtschaft. Gegründet im Jahr 1988, ist es ein Netzwerk in dem 42 nationale und regionale Verbände, die zusammen über 41.400 öffentliche, soziale und genossenschaftliche Wohnungsunternehmen in 22 Ländern ausmachen, repräsentiert sind. Insgesamt verwalten die Mitgliedsunternehmen über 25 Millionen Haushalte und somit etwa 12% der vorhandenen Wohnungen in der EU.

>>

 Konkret handeln – für zielführende Eingriffe in den entscheidenden Bereichen

Ideen, Vorschläge und vor allem Fragen müssen generiert, gesammelt, verdichtet und verarbeitet werden, um dem Ziel der Minimierung der Konsequenzen des demo­graf­ischen Wandels näher zu kommen. Im offenen Ideen­wett­be­werb sind viele Einzelschritte und detaillierte Frage­stellungen notwendig.

>>

Die Mitglieder des VDWI rekrutieren sich hauptsächlich aus Absolventinnen und Absolventen der EBZ Business School und der ehemaligen Führungsakademie der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (FWI) zum

  • Master of Arts Real Estate Management
  • Bachelor of Arts Immobilien- und Facility Management
  • Dipl. Wohnungs- und Immobilienwirt (FWI)
  • Immobilien-Ökonom (GdW)

sowie Verbänden und interessierten Unternehmen, die Kontakt zu qualifizierten Führungskräften (nach vorherigem Einverständnis des Betreffenden) knüpfen möchten und suchen.

www.vdwi.de

EBZ BSDie EBZ BUSINESS SCHOOL ist eine staatlich anerkannte Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft. Träger ist das EBZ, das seit mehr als 50 Jahren erstklassige Bildungsangebote für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft anbietet. Die Praxisorientierung garantieren der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, der VdW Verband der Wohnungswirtschaft Rheinland Westfalen sowie der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen.

>>

InWIS LogoDas InWIS Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung ist ein gemeinnütziges Forschungs- und Wissenstransferinstitut im Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ), das von der Gesellschaft der Freunde und Förderer des InWIS e.V. unterstützt wird. Das InWIS ist vom Minister für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen als Institut an der Ruhr-Universität Bochum anerkannt worden. Es ist das erste und bislang einzige interdisziplinäre Forschungs- und Transferinstitut im Bereich des Wohnungs- und Immobilienwesens, das an eine Universität angebunden ist.

Das vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., seinen regionalen Prüfungsverbänden und der FHTW Berlin im Jahre 2006 gegründete Forschungsinstitut für Deutsches und Europäisches Immobilienwirtschafts- und Genossenschaftsrecht steht für eine interdisziplinäre Forschung zu juristischen und wirtschaftlichen Fragestellungen im Bereich des Immobilienwirtschaftsrechts und des Genossenschaftswesens.

>>

DGRVDer DGRV - Deutsche Genossenschafts- und Raiffeisenverband e. V. und der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. bilden zusammen eine Vereinigung, den so genannten Freien Ausschuss der deutschen Genossenschaftsverbände. Dieser dient dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch in grundlegenden Fragen des Genossenschaftswesens sowie der Wahrnehmung der Gesamtinteressen des Genossenschaftswesens gegenüber Öffentlichkeit und Gesetzgeber.

 

EBD Die Europäische Bewegung Deutschland (EBD) ist das größte zivilgesellschaftliche Netzwerk für Europa in Deutschland. Als überparteilicher Zusammenschluss von mehr als 200 Interessengruppen im Bereich Europapolitik fühlt sich das Netzwerk EBD einem klaren pro-europäischen Auftrag verpflichtet.

Das Netzwerk EBD fördert gemäß Satzung die europäische Integration in Deutschland und die grenzüberschreitende Kooperation der europäischen Zivilgesellschaft. Zusätzlich unterstützt das Netzwerk EBD seine Mitgliedsorganisationen in europäischen Informations-, Kooperations- und Bildungsaktivitäten.

IWO LogoDie Initiative Wohnungswirtschaft Osteuropa (IWO) e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin. Seit seiner Gründung 2001, die auf die Initiative des damaligen Bauministeriums zurückgeht, bemüht sich IWO um eine nachhaltige Entwicklung und energieeffiziente, klimaschonende Modernisierung des Wohnungs- und Gebäudebereichs in Osteuropa. Seit einigen Jahren kommt hier auch dem Thema der integrierten Stadtentwicklung gesteigerte Bedeutung zu. Der GdW unterstützt IWO seit Ende 2016 als aktives Vorstandsmitglied.

>>